Siegel der Elisabethinnen Aachen
Schriftzug Schwestern der heiligen Elisabeth

Eintritt in unsere Ordensgemeinschaft

02.Februar 2009

Zu einem besonders frohen Anlass starteten am vergangenen Sonntag unsere Generaloberin, Sr. M. Gregoria und unsere Novizenmeisterin, Sr. M. Virgina nach Budapest. Dort ist am Fest der Darstellung des Herrn, im Volksmund Mariä Lichtmeß genannt, ein neues Mitglied in unsere Ordensgemeinschaft aufgenommen worden.

Viktoria ist ganz Ohr für die Texte im Gottesdienst

Viktoria Kardoss ist bereits seit einiger Zeit mit unseren ungarischen Schwestern bekannt und arbeitet im Blindenheim. Sie verwaltet die Braille-Bibliotkek und übersetzt  Lehrbücher von normaler Leseschrift in Punktschrift, damit immer aktuelles und passendes Lehrmaterial für den Unterricht bereitsteht. Außerdem gibt sie unter dem Dach unserer Einrichtung eine katholische Blindenzeitschrift für Ungarn heraus. Da sie selber erblindet ist und Teologie studiert hat, eignet sie sich besonders für diese Aufgabe.

Sr. M. Gregoria bei ihrer kleinen Ansprache zum Eintritt

Nun möchte sie sich allerdings mehr und tiefer in den Dienst für Gott und die Menschen nehmen lassen. Deshalb bat sie um Aufnahme in die Ordensgemeinschaft der Elisabethinnen. Im Januar konnte sie mit ihren Eltern das Aachener Mutterhaus und die Schwestern hier kennenlernen. Das hat ihren Entschluß weiter bekräftigt.

Jetzt war es soweit: am 02. Februar konnten wir Zeuge ihres Eintritts sein. In einem festlichen Gottesdienst mit den Kindern, die im Heim wohnen, Erziehern, Viktorias Kollegen und vielen erwachsenen Blinden, die extra zum Gottesdienst angereist waren konnten die Schwestern das neue Ordensmitglied in ihrer Mitte aufnehmen.

Kerzenwärme spürt auch, wer blind ist

Besonderer Dank gilt den Eltern und Viktorias Bruder Gyözö, die nach anfänglicher Skepsis nun bereit sind, Tochter und Schwester auf ihrem Weg in das Ordensleben zu begleiten und gleichzeitig freizugeben. Das konnten wir vor ihrer Abreise noch bei einem freundschaftlichen Mittagessen besiegeln.

Festmahl im kleinen Kreis (Refektorium Budapest)

» zurück

nach oben
© Schwestern der hl. Elisabeth | Impressum | Webdesign GERMAXmedia