Siegel der Elisabethinnen Aachen
Schriftzug Schwestern der heiligen Elisabeth

Kerkrader Konvent wird aufgelöst

31.Mai 2016

Nach rund 135 werden unsere letzten drei Schwestern am 01.Juni 2016 das Elisabethklooster am Hammolenweg 7 in Kerkrade verlassen.

Zunächst war an dieser Stelle das erste Krankenhaus von Kirchrath. Die Gründung hatte wie für viele deutsche Gemeinschaften während der Kulturkampzeit den Hintergrund, dass man die Schließung der Einrichtungen im preußisch regierten Rheinland befürchtete und infolgedessen die Ausweisung der Schwestern. Daher die grenznah zu Aachen gelegene Gründung.

Später wurde eine Vorschule - heute Kindertagesstätte - dazu gebildet und das Krankenhaus diente als Altenheim. Dieses wurde Mitte der 1990iger Jahre geschlossen und die Schwestern blieben, um sich um Kurzzeitpflegepatienten und Gäste zu kümmern. 

Nun sind die letzten Schwestern altersbedingt an ihrer Grenze und kommen nach einem letzten festlichen Gottesdienst, den der Roermonder Bischof Wiertz mit uns feiern wird, ins Mutterhaus nach Aachen zurück. 

Das Gebäude wurde verkauft. Die "Stichting WoonZorg Elisabethkloster" will 28 Appartements errichten, in der alte Menschen ihren Lebensabend verbringen können.

 

 

 

 

 

» zurück

nach oben
© Schwestern der hl. Elisabeth | Impressum | Webdesign GERMAXmedia