Siegel der Elisabethinnen Aachen
Schriftzug Schwestern der heiligen Elisabeth

Treffen der jungen Elisabethinnen in Aachen

07. - 12.02.2017

Die Elisabethinnen, die jünger sind als 50 Jahre, treffen sich seit einigen Jahren regelmäßig. In diesem Jahr haben wir Aachener Elisabethinnen eingeladen. Es kamen Schwestern aus Deutschland, Luxemburg, Österreich, Polen, der Tschechei und der Slowakei.

Gleich nach der Anreise feierten wir gemeinsam einen fröhlichen Gottesdienst am Grab unserer Mutter Apollonia in der Krypta.

In Aachen standen besonders die Stätten der Gründung und die Vergewisserung unserer eigenen Ordensspiritualität, abgelesen am Ideal unserer Gründerin, im Vordergrund.  (Stammbaum anschauen)

Am Donnerstag nahmen wir am Gottesdienst in der Luxemburger Kathedrale teil. Danach waren wir im Mutterhaus der Luxemburger Elisabethinnen eingeladen. Besonders beeindruckte uns die Hauskapelle mit ihren Fensterbildern aus dem Leben der hl. Elisabeth und dem Wandgemälde mit Szenen aus dem Leben des hl. Franziskus. Die Gastfreundschaft der Mitschwestern war umwerfend, und wir konnten bei einem Rundgang durch die (Alt)Stadt einige Stätten ihres segensreichen Wirkens kennen lernen.

 






 Einen weiteren Höhepunkt erlebten wir im Haus von missio in der Goethestraße, wo früher das Elisabethkrankenhaus war. Dort beschäftigten wir uns intensiv mit der Flüchtlingsproblematik, die in den verschiedenen europäischen Konventen sehr unterschiedlich erlebt wird.

So gestärkt durch die Gemeinschaft und das Gebet, starteten wir alle wieder dynamisch in unseren Alltag.

» zurück

nach oben
© Schwestern der hl. Elisabeth | Impressum | Webdesign GERMAXmedia